UNFALL: Nach Auffahrunfall einfach weitergefahren

Am Montagabend kam es auf der Bahnhofstrasse bei der Hauptpost zu einer Auffahrkollision zwischen zwei Autos. Ein unbekannter Autofahrer entfernte sich daraufhin von der Unfallstelle, ohne sich um dem Schaden zu kümmern.

Drucken
Teilen

Um 19.35 Uhr fuhr ein 28-jähriger Autolenker in Luzern auf der Höhe der Hauptpost auf dem linken Fahrstreifen der Bahnhofstrasse Richtung Bahnhofplatz/Seebrücke. Wie die Stadtpolizei Luzern mitteilt, musste er dabei seinen Wagen vor dem Rotlicht anhalten. Ein nachfolgender Fahrer eines roten Alfa Romeo Kombi mit LU-Kontrollschildern prallte in der Folge gegen das Heck des vor ihm stehenden Autos.

Die beiden Männer stiegen aus und wollten den Schaden gütlich regeln. Zu diesem Zweck fuhr der 28-jährige Mann mit seinem Auto zur Seite. Der unbekannte Lenker des roten Alfa Romeo fuhr jedoch weiter, ohne sich um die Schadenregelung zu kümmern.

Der unbekannte Mann wird wie folgt beschrieben:

  • zirka 175 cm gross
  • 40 bis 50 Jahre alt
  • Schnurrbart
  • sprach schweizerdeutsch.

Der Personenwagen ist ein Alfa Romeo Kombi, Farbe rot, mit LU-Kontrollschildern. Der Wagen ist an der Motorhaube beschädigt. Wer Angaben zum unbekannten Autofahrer und/oder Unfallhergang machen kann, wird gebeten, sich mit der Stadtpolizei Luzern unter der Telefonnummer 041 208 77 11, in Verbindung zu setzen.

ana