UNFALL: Unfall auf Verzweigung: Wer hatte grün?

Zwei Autos sind in Emmenbrücke zu­sammen­geprallt. Doch die Licht­signal­anlage war eingeschaltet. Nun sucht die Polizei Zeugen.

Drucken
Teilen
Die Unfallfahrzeuge. (Bild Kapo Luzern)

Die Unfallfahrzeuge. (Bild Kapo Luzern)

Am Montag ereignete sich in Emmenbrücke auf der Verzweigung Seetalstrasse / Reusseggstrasse ein Verkehrsunfall – trotz eingeschalteter Lichtsignalanlage.

Eine 61-jährige Autolenkerin fuhr auf der Reusseggstrasse Richtung Seetalstrasse und beabsichtigte auf diese einzubiegen. Wie die Kantonspolizei Luzern in einer Mitteilung schreibt, fuhr gleichzeitig ein 45-jähriger Autolenker auf der Seetalstrasse Richtung Emmen. Beide Fahrzeuglenker gaben an, die dortige Lichtsignalanlage bei Grün passiert zu haben. Folglich kam es auf der Verzweigung zu einer Kollision. Personen wurden keine verletzt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beträgt zirka 6000 Franken.

Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Luzerner Polizei (Tel. 041 248 81 17) in Verbindung zu setzen.

sab