«UnFASSbar» kreativ: Wenn aus Ölfässern Babybetten und Töggelikästen werden

Mit der «AVIA Fasskunst Aktion» rief das Luzerner Familienunternehmen Schätzle dazu auf, aus einem AVIA-Fass etwas Neues entstehen zu lassen. 38 Kreationen wurden eingereicht. Nun stehen die drei Gewinner fest.

Merken
Drucken
Teilen

(pd/elo) Die Schätzle AG bedient in der Zentralschweiz rund 90 AVIA-Tankstellen und ist wichtiger Heizöllieferant der Region. Das AVIA-Fass sei schon lange zu einem Kultobjekt avanciert, schreibt das Familienunternehmen in seiner Mitteilung: Mit dem Wettbewerb «unFASSbar» wollten sie darauf aufmerksam machen.

Vom Original zu originell

Bis zum 31. März 2019 hatten die Teilnehmenden Zeit, aus einem AVIA-Fass, welches ihnen gratis zur Verfügung gestellt wurde, etwas Neues zu basteln. Ob ganz oder zerkleinert, stehend, liegen oder schwebend – der Fantasie war dabei keine Grenzen gesetzt.

Unter der Leitung des Luzerner Künstlers Wetz kürte eine Jury die drei originellsten Einsendungen. Die Gewinner dürfen sich über AVIA-Treibstoffgutscheine im Wert von bis zu 1'000 Franken freuen.

Das sind die Gewinner

Markus Ottiger und seine «Fass-Lounge»

«Ein Design-Objekt vom Feinsten» schreibt die Jury über Markus Ottigers Kunstwerk. (Bild: pd)

«Ein Design-Objekt vom Feinsten» schreibt die Jury über Markus Ottigers Kunstwerk. (Bild: pd)

Friederike Hasler und ihr Upcycling-Töggelikasten

Diese Idee wurde mehrfach eingesendet. Am meisten überzeugt hat jedoch diese Variante. (Bild: pd)

Diese Idee wurde mehrfach eingesendet. Am meisten überzeugt hat jedoch diese Variante. (Bild: pd)

Florian Schiebel und seine «AVIA Babywiege – für unser Schätzle»

Auf die Idee, aus einem Ölbfass ein Kinderbett zu basteln, muss man erst mal kommen. (Bild: pd)

Auf die Idee, aus einem Ölbfass ein Kinderbett zu basteln, muss man erst mal kommen. (Bild: pd)

Alle eingesandten Kunstwerke finden Sie unter: www.schaetzle.ch/unfassbar/avia-fasskunstwerke