Uni Luzern forscht über Nachhaltigkeit

Ein Professor der Universität Luzern kann sich an einem nationalen Forschungsprojekt beteiligen. Ziele sind ein nachhaltiger Umgang mit Nahrungsmitteln und eine ressourcenschonende Wirtschaft.

Drucken
Teilen

(pd/avd) Sebastian Heselhaus, Professor an der Universität Luzern, beteiligt sich an einem nationalen Forschungsprogramm über nachhaltige Wirtschaft. Dies teilte die Uni kürzlich mit. Heselhaus widmet sich mit seinem Projekt den rechtlichen Aspekten bei der Bekämpfung von Lebensmittelverschwendung und der Förderung von Reparatur und Weiterverwendung von Produkten. Das nationale Forschungsprogramm läuft seit 2016 und ist mit 20 Millionen Franken dotiert. Bei der Luzerner Studie handelt es sich um eines von vier Projekten, die bei einer Zweitausschreibung bewilligt worden sind.