UNIVERSITÄT: Drei Ehrendoktorwürden werden vergeben

Den (morgigen) Dies Academicus begeht die Universität Luzern im KKL. Im Mittelpunkt stehen die Verleihungen von drei Ehrendoktoraten.

Drucken
Teilen
Die ausgezeichnete Anne-Marie Holenstein: Von 1995 bis 2000 war sie Direktorin des Fastenopfers. (Archivbild Peter Fischli/Neue LZ)

Die ausgezeichnete Anne-Marie Holenstein: Von 1995 bis 2000 war sie Direktorin des Fastenopfers. (Archivbild Peter Fischli/Neue LZ)

Die Theologische Fakultät zeichnet Dr. Anne-Marie Holenstein aus für ihren Einsatz als Pionierin der Entwicklungszusammenarbeit, ihre jahrzehntelange Tätigkeit als Entwicklungsexpertin sowie für ihr Mitgestalten der Entwicklungs­zusammenarbeit in der Schweiz und für ihren Beitrag zur Klärung der Bedeutung von Religion und Spiritualität in der Entwicklungshilfe, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Die Kultur- und Sozialwissenschaftliche Fakultät ehrt Prof. em. Dr. Philippe Schmitter insbesondere für seinen Beitrag zur Profilierung und Konsolidierung der Politikwissenschaften als akademische Disziplin. Seine Arbeiten zeichneten sich durch «wissenschaftliche Präzision und empirische Fundierung aus sowie durch die mutige Überschreitung innerdisziplinärer Grenzen». Philippe Schmitters Beiträge haben über die Politikwissenschaft hinaus Forschungsfragen eröffnet und weltweit Generationen von Sozialwissenschaftler geprägt, wie es weiter heisst.

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät verleiht die Ehrendoktorenwürde an Prof. Dr. Mordechai Kremnitzer. Die Ehrung erfolge in Anerkennung der grossen Verdienste, die sich Mordechai Kremnitzer in der Weiterentwicklung des Strafrechts, des Strafprozessrechts, der Menschenrechte und der Demokratieforschung erworben habe. «Mordechai Kremnitzer vereint in einer Person den Verfassungstheoretiker und den Strafrechtsdogmatiker.» In beiden Bereichen gelinge es ihm wie kaum einem anderen, sie in neuen analytischen Konzepten zu verbinden und für die modernen Gesellschaften nutzbar zu machen.

An der Veranstaltung wird auch der «Award for Best Teaching» bekanntgegeben und die Dissertationspreise des Universitätsvereins Luzern vergeben.

scd