Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

UNIVERSITÄT LUZERN: Richli als Rektor wiedergewählt

Der Luzerner Universitätsrat wählt Paul Richli einstimmig für weitere zwei Jahre als Rektor der Universität Luzern. Die bisherige Amtsführung und die Erfahrung sprechen für den 67-Jährigen.
Paul Richli, emeritierter Professor für Staats- und Verwaltungsrecht: «Verbilligungen auf Krankenkassenprämien haben eine existenzsichernde Funktion.» (Bild: Pius Amrein (Luzern, 18. Juli 2016))

Paul Richli, emeritierter Professor für Staats- und Verwaltungsrecht: «Verbilligungen auf Krankenkassenprämien haben eine existenzsichernde Funktion.» (Bild: Pius Amrein (Luzern, 18. Juli 2016))

Wie die Universität in einer Mitteilung schreibt, hat der Universitätsrat an seiner Sitzung vom Freitag den amtierenden Rektor Paul Richli auf Antrag der Wahlversammlung für eine Amtszeit von zwei Jahren einstimmig wiedergewählt. Paul Richli ist seit 1. August 2010 Rektor der Universität Luzern. Die laufende Amtszeit endet Ende Juli 2014. Die sich abzeichnende Wiederwahl Richlis hatte im Vorfeld für Diskussionen gesorgt, weil es eine Altersbeschränkung für Rektoren der Universität gibt. Diese lag bei 68 Jahren. Der Regierungsrat passte darauf die entsprechende Verordnung an und hob die Limite auf 70 Jahre an.

Der Universitätsrat sei überzeugt, dass Paul Richli aufgrund der bisherigen Amtsführung und der grossen Erfahrung die Kontinuität in Strategie und Führung sichert und die Entwicklung der Universität Luzern weiter vorantreibt. Der Rat dankt Paul Richli für seine Bereitschaft, sich für weitere zwei Jahre als Rektor zur Verfügung zu stellen.

Professor, Dekan, wissenschaftlicher Leiter

Der Mitteilung ist weiter zu entnehmen, dass Richli 1946 in Hallau (SH) geboren wurde und später Rechtswissenschaft, Wirtschaftswissenschaft, Philosophie, Soziologie und Psychologie an den Universitäten Bern und Genf studierte. Nach Professuren für Staats- und Verwaltungsrecht an der Hochschule St. Gallen für Wirtschafts-, Rechts- und Sozialwissenschaften und für öffentliches Recht an der Universität Basel, wo er auch Dekan der Juristischen Fakultät und Vize-Rektor für Studierende und Mittelbau war, wurde er im Jahr 2001 als ordentlicher Professor für öffentliches Recht, Agrarrecht und Rechtsetzungslehre und Gründungsdekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät an die Universität Luzern berufen.

Vom September 2001 bis September 2013 wirkte Richli als Délégué général (wissenschaftlicher Leiter) des Comité européen de droit rural, der Dachgesellschaft der europäischen Agrarrechtsgesellschaften mit Sitz in Paris.

In der Samstagsausgabe lesen Sie ein Interview mit dem abermals gewählten Rektor Paul Richli.


pd/kst/sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.