UNIVERSITÄT LUZERN: Rütsche zum Professor an Uni Luzern berufen

Bernhard Rütsche wurde vom Universitätsrat zum ordentlichen Professor für öffentliches Recht und Rechtsphilosophie berufen. Rütsche wird Nachfolger von Paul Richli.

Drucken
Teilen
Bernahrd Rütsche. (Bild pd)

Bernahrd Rütsche. (Bild pd)

Am 1. August 2010 wird Paul Richli das Amt als Rektor der Universität Luzern übernehmen. Zu seinem Nachfolger an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät hat die Universität Luzern Bernhard Rütsche berufen, heisst es in einer Medienmitteilung er Universität Luzern. Rütsche hat zurzeit eine Förderungsprofessur des Schweizerischen Nationalfonds am Rechtswissenschaftlichen Institut der Universität Zürich inne.

Bernhard Rütsche, geboren 1970 in St. Gallen, studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Bern und Lausanne. Nach einem Gerichts- und einem Anwaltspraktikum wurde er 1997 zum bernischen Fürsprecher (Rechtsanwalt) patentiert. Von 1997 bis 2003 arbeitete er am Institut für öffentliches Recht an der an der Universität Bern, zuerst als Assistent, später als Oberassistent. 2002 promovierte Rütsche an der Universität Bern zum Dr. iur. mit einer Arbeit zum Rechtsschutz gegen Grundrechtsverletzungen.

zim