UNIVERSITÄT: Studierende erhalten neue Räume

Die Hochschulen in Luzern platzen aus allen Nähten. Der Luzerner Kantonsrat hat deswegen einen Kredit von 20 Millionen Franken gesprochen.

Drucken
Teilen
Studierende in einer Vorlesung. (Bild Pius Amrein/Neue LZ

Studierende in einer Vorlesung. (Bild Pius Amrein/Neue LZ

Der Luzerner Kantonsrat hat am Montagmorgen dem Kredit für die Miete von Schul- und Büroräume für die Hochschule Luzern und der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz (PHZ) mit 77 zu 19 Stimmen zugestimmt. Der Kredit setzt sich aus der Miete von 18,8 Millionen Franken für Räume sowie Investitionen von total 1,5 Millionen Franken zusammen.

Um der Platznot zu begegnen, können deshalb Räume an der Pilatusstrasse 20, der Frankenstrasse 9 und der Baselstrasse 61b gemietet werden. Mit dem Bezug der neuen Universität im ehemaligen Postgebäude soll es für die heutigen 8900 Studierenden eine Entlastung geben. Die Miete dieser Räume an verschiedenen Standorten sei für den Betrieb der Hochschulen zwar nicht ideal, kurzfristig aber die einzige Möglichkeit, den dringenden Raumbedarf abzudecken, wie es in der Botschaft des Regierungsrates heisst.

rem

Einen ausführlichen Artikel zur Debatte im Kantonsrat lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.