Universität
Vegi-Mensa: FDP reicht Postulat ein

Die Ankündigung der Universität Luzern, in ihrer Mensa zum Semesterstart auf vegan-vegetarische Küche zu setzen, hat hohe Wellen geschlagen.

Drucken
Ein Mann schöpft ein vegetarisches Gericht.

Ein Mann schöpft ein vegetarisches Gericht.

Bild: Britta Gut

FDP-Kantonsrätin Rosy Schmid geht der Entscheid zu weit: Sie fordert in einem Postulat, dass die Luzerner Regierung für eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung ohne den Ausschluss von Fleisch- oder Fischkonsumenten in allen kantonseigenen und ausgelagerten Organisationen sorgt. Das schreibt sie in einer Mitteilung.

Der Fokus auf Nachhaltigkeit, Regionalität und Saisonalität könne aus Sicht der FDP auch mit lokalen Fleisch- und Fischprodukten umgesetzt werden. Mit dem einseitigen Angebot werde eine Mehrheit bevormundet. «Eine Einschränkung der Konsumfreiheit durch staatliche Bevormundung muss verhindert werden», schreibt sie weiter. Mitte Juli hat bereits SVP-Kantonsrat Toni Graber zu diesem Thema ein dringliches Postulat eingereicht. (fmü)