Universitätsrat: Reto Wyss neuer Präsident

Der Regierungsrat des Kantons Luzern hat die Mitglieder des Universitätsrats bis 2016 gewählt. Zwei langjährige Mitglieder scheiden aus. Die beiden Sitze werden neu besetzt.

Drucken
Teilen
Bildungsdirektor Reto Wyss. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Bildungsdirektor Reto Wyss. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Mit Bruno Staffelbach und Hans Widmer scheiden zwei langjährige Mitglieder aus dem Universitätsrat aus, teilt die Staatskanzlei in einer Mitteilung mit. Gemäss Universitätsgesetz sind sie nicht erneut wählbar. Die übrigen Mitglieder stellten sich der Wiederwahl. Einer der beiden freien Sitze wurde mit Monica Duca Widmer neu besetzt. Der zweite Sitz ist noch vakant.
 
Der Universitätsrat setzt sich neu wie folgt zusammen:

  • Monica Duca Widmer, Dr., Ing. dipl. ETH, Vizepräsidentin der Eidgenössischen Kommunikationskommission
  • Bruno Frey, Prof. Dr., University Zürich, Department of Economics, Zürich
  • Andrea Gmür-Schönenberger, Luzern, Kantonsrätin
  • Martin Hilb, Prof. Dr., Direktor des Instituts für Führung und Personalmanagement St. Gallen, Ordinarius Uni St. Gallen
  • Karl Hofstetter, Prof. Dr. iur., Titularprofessor für Privat- und Wirtschaftsrecht an der Universität Zürich
  • Sir Peter Jonas, Opernintendant a.D., Zürich
  • Reto Wyss, Vorsteher Bildungs- und Kulturdepartement des Kantons Luzern, (von Amtes wegen)
  • Paul Michael Zulehner, Prof. Dr., Wien

 
Als Mitglied mit beratender Stimme hat Rektor Paul Richli Einsitz im Universitätsrat. Bildungsdirektor Reto Wyss ist neuer Präsident. Zum Vizepräsidenten wird Martin Hilb gewählt.

Der Universitätsrat ist das strategische Führungsorgan der Universität. Er genehmigt unter anderem die Berufung von Professorinnen und Professoren und beschliesst die Neuerrichtung von Studiengängen.

pd/rem