Unterhaltsarbeiten am Richard Wagner Museum

Auf der Liegenschaft des Richard Wagner Museums in Luzern beginnen in diesen Tagen die Unterhaltsarbeiten zur Substanzerhaltung. Das Haus wird ab Mitte Februar bis Ende April eingerüstet.

Drucken
Teilen
Das Richard Wagner Museum. (Archivbild/Neue LZ)

Das Richard Wagner Museum. (Archivbild/Neue LZ)

Da das Gebäude des Richard Wagner Museums im Stadtteil Tribschen Verschleissspuren aufweise, seien dringende Substanzerhaltungsmassnahmen notwendig, schreibt die Stadt Luzern in einer Mitteilung.

Neuer Fassadenputz
Die Unterhaltsarbeiten beginnen am 10. Januar mit der Erneuerung der Sickerleitungen sowie der Sanierung der Kanalisationsleitungen auf dem Vorplatz. Ab zirka Mitte Februar wird das Haus eingerüstet. Es werden Reparaturarbeiten am Dach sowie der Dachentwässerung vorgenommen. Erneuert wird zudem der Fassadenputz, der Witterungsschäden aufweist. Analog der Hauptfassade werden alle Hausseiten eingeschlämmt, was die historische Verputzart dieser Liegenschaft ist.

Arbeiten dauern bis Ende April
Entstanden ist die Liegenschaft im 15. Jahrhundert. Im 18. Jahrhundert wurde sie zur Patriziervilla umgestaltet und erhielt ihr heutiges Aussehen. Zurzeit laufen die Abklärungen mit der Denkmalpflege, wie der Farb- und Schlemmaufbau der Fassade zu realisieren ist. Die veranschlagten Kosten belaufen sich auf 312'000 Franken. Ein Teil der Arbeiten ist witterungsabhängig. Die Arbeiten sollten spätestens Ende April beendet sein.

pd/bep