UNTERHALTUNG: Spiele, die zum Pausenplatz-Hit wurden

Diverse Spiele haben auf dem Pausenplatz einst Kultstatus erreicht. Erinnern Sie sich noch an den Slime oder den Gummitwist?

Merken
Drucken
Teilen
Einst der Hit auf den Pausenplätzen: Das Jo-Jo. (Bild: PD)

Einst der Hit auf den Pausenplätzen: Das Jo-Jo. (Bild: PD)

Quartett: Bei diesem Kartenspiel gilt es, Sätze von vier zusammengehörigen Karten zu sammeln. Die Technikthemen waren bei Buben beliebt. Das erste Autoquartett wurde 1952 herausgegeben. Auch Karten mit Motorrädern, Schiffen und Flugzeugen waren ein Renner.

Hula-Hoop: Der Hula-Hoop löste 1958 eine regelrechte Hysterie aus. Im Handumdrehen rückte der Reifen zum erfolgreichsten amerikanischen Spielzeugartikel auf und fand den Weg in alle Welt. Heute wird der Ring häufig für Fitness und als Bauch-weg-Trainingsgerät genutzt.

Jo-Jo: Das Jo-Jo besteht aus zwei runden Scheiben, die durch eine Achse verbunden sind. Mittels einer Schnur kann das Spielzeug in einer Hand auf- und abwärts bewegt werden. Der Höhepunkt feierte das Jo-Jo im Jahr 1962 mit 45 Millionen verkauften Exemplaren.

Klick-Klack-Kugeln: Sie waren in den 1970er-Jahren bei Kindern und Jugendlichen beliebt. Zwei Kugeln an einer Schnur wurden mit Auf-und-ab-Bewegungen aneinandergeschlagen.

Slime: Der grüne, zähflüssige, jedoch nicht klebrige Schleim wurde in einem Mini-Abfallkübel geliefert. Er kam 1976 auf den Markt und glibberte für einige Monate in fast jeder Kinderhand.

Rubik’s: Der Zauberwürfel oder Rubik’s Cube wurde 1974 vom Ungarn Erno Rubik erfunden und 1980 mit dem Sonderpreis «Bestes Solitärspiel» des Kritikerpreises zum Spiel des Jahres gekürt.

Tamagotchi: Das Tamagotchi war ein virtuelles Küken, das wie ein echtes Haustier Schlaf, Essen, Getränke und Zuneigung brauchte. Ab 1996 entwickelte sich das Plastikei aus Japan zum Kultgegenstand. Allerdings nur für kurze Zeit.

Gummitwist: Das Spiel mit dem Gummiband gehörte in den 1970er-Jahren auf jeden Pausenplatz. Vorwiegend Mädchen hüpften über das Band, das zwei Personen, die einander gegenüberstanden, um ihre Beine gespannt hatten. Das Motto: Je höher das Band, desto schwieriger.

red

Der Rubik's Cube wurde 1980 gar mit einem Preis ausgezeichnet. (Bild: PD)

Der Rubik's Cube wurde 1980 gar mit einem Preis ausgezeichnet. (Bild: PD)

Das in Japan entwickelte elektronische Kinderspielzeug mit dem Namen «Tamagotchi». (Bild: Keystone/Kay Nietfeld)

Das in Japan entwickelte elektronische Kinderspielzeug mit dem Namen «Tamagotchi». (Bild: Keystone/Kay Nietfeld)