UNWETTER: Nächtliche Feuerwehreinsätze wegen Gewitter im Kanton Luzern

Lokal heftige Gewitter haben im Kanton Luzern in der Nacht auf Samstag zu diversen Feuerwehreinsätzen geführt. Mehrere Strassen wurden verschüttet.

Drucken
Teilen
Das Unwetter hielt die Feuerwehren auf Trab. (Bild: pd)

Das Unwetter hielt die Feuerwehren auf Trab. (Bild: pd)

Der Luzerner Feuerwehrinspektor Vinzenz Graf sagte auf Anfrage, dass am Samstag zwischen 01.30 und 03.30 Uhr 37 Unwettermeldungen eingegangen seien. Die Feuerwehrleute seien etwa in Dagmersellen, Uffikon, Reiden, Luthern, Schötz, Willisau, Hämikon oder Müswangen im Einsatz gestanden.

In Uffikon, Dagmersellen und im Lutherntal kam es zu Hangrutschen und Strassensperrungen. Zudem mussten diverse Keller ausgepumpt werden.

Die heftigen Regenfälle machen auch dem Zentralschweizerischen Jodlerfest in Schüpfheim zu schaffen. Dort sind Parkplätze wegen des vielen Wassers unbenutzbar geworden. Die Organisatoren raten, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. (sda)

Es kam auch zu Hangrutschen. (Bild: pd)

Es kam auch zu Hangrutschen. (Bild: pd)