UNWETTER: Zahlreiche Keller und Strassen sind überflutet

Wegen den starken Regenfällen stehen viele Feuerwehren im Kanton Luzern im Einsatz. Insbesondere Keller und Strassen sind von den Wassermengen betroffen.

Drucken
Teilen
In Luzern machten die Wassermassen auch vor der Conditorei Heini am Löwenplatz nicht halt. (Leserbild Maximilian Bachmann)

In Luzern machten die Wassermassen auch vor der Conditorei Heini am Löwenplatz nicht halt. (Leserbild Maximilian Bachmann)

Wegen dem heftigen Unwetter vom Donnerstagnachmittag sind bereits über hundert Meldungen aus der Bevölkerung aus dem ganzen Kanton eingegangen. Vor allem die Feuerwehren von Emmen, Schüpfheim, Entlebuch, Escholzmatt, Wolhusen, Luzern, Kriens und Horw stehen im Einsatz, heisst es in einer Medienmitteilung der Luzerner Strafuntersuchungsbehörden.

Geröll und Bäume blockieren Strassen
Mehrere Strassen – insbesondere in Horw und Kriens – wurden durch das Regenwasser von Geröll, Erde und teilweise umgestürzten Bäumen verschmutzt oder blockiert. Die Feuerwehr muss diverse Keller, Geschäfte und Gebäude auspumpen. In der Stadt Luzern beispielsweise drang das Wasser in die Conditorei Heini am Löwenplatz.

In Kriens und Horw hat der Wind Gebäudedächer teilweise abgedeckt.

Zwischen Schüpfheim und Escholzmatt – Gebiet Feldmoos – hat es mehrere Strom-Masten umgeworfen.

Personenschäden sind bisher keine bekannt. Die Hauptverkehrsachsen sind im Moment kaum beeinträchtigt.

pd/zim/rem

Haben Sie etwas gesehen? Dann schicken Sie uns Ihre Bilder vom Unwetter an redaktion@zisch.ch