Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ursache für Brand in Mehrfamilienhaus in Ebikon geklärt

Am Samstagmorgen war in einem Wohnhaus in Ebikon ein Feuer ausgebrochen. Den Brand ausgelöst hat eine fehlerhafte Steckverbindung bei einer Steckdose.

Die Bewohner eines Mehrfamilienhauses sind am Samstagmorgen wegen eines Feuers evakuiert worden. Mittlerweile ist klar: Für den Brand war ein elektrotechnischer Mangel verantwortlich.

Gemäss den Branddetektiven der Luzerner Polizei hat eine fehlerhafte Steckverbindung bei einer Steckdose das Feuer ausgelöst. Die teilte die Staatsanwaltschaft Luzern am Montag mit. (pd/spe)

In Ebikon hat ein Dachstock gebrannt. (Bild: Boris Bürgisser/Luzerner Zeitung (Ebikon, 9. Februar 2019))
In Ebikon hat ein Dachstock gebrannt. (Bild: Boris Bürgisser/Luzerner Zeitung (Ebikon, 9. Februar 2019))
In Ebikon hat ein Dachstock gebrannt. (Bild: Boris Bürgisser/Luzerner Zeitung (Ebikon, 9. Februar 2019))
In Ebikon hat ein Dachstock gebrannt. (Bild: Boris Bürgisser/Luzerner Zeitung (Ebikon, 9. Februar 2019))
In Ebikon hat ein Dachstock gebrannt. (Bild: Boris Bürgisser/Luzerner Zeitung (Ebikon, 9. Februar 2019))
In Ebikon hat ein Dachstock gebrannt. (Bild: Boris Bürgisser/Luzerner Zeitung (Ebikon, 9. Februar 2019))
In Ebikon hat ein Dachstock gebrannt. (Bild: Boris Bürgisser/Luzerner Zeitung (Ebikon, 9. Februar 2019))
7 Bilder

Dachstockbrand in Ebikon: Feuerwehr mit Grossaufgebot vor Ort

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.