Variante D

Drucken
Teilen

Analog zu Variante C würde auch hier für die Benützung von Räumen oder auch Spielfeldern die Miete mit 15 Prozent der Vollkosten verrechnet. Aber: Von diesen Erträgen würden 100000 Franken in den allgemeinen Finanzhaushalt der Gemeinde fliessen. Deshalb sagt die Kommission Nein zu dieser Variante. Grund: Sie würde insbesondere für gewisse Sportvereine viel höhere Gebühren für die Benützung der Hallen und Spielfelder nach sich ziehen.