Vater von Samuel Koch bedankt sich

Der Vater des in der Sendung «Wetten, dass..?» verunglückten Samuel Koch hat sich für die grosse Anteilnahme bedankt. Die ganze Familie will Weihnachten im SPZ Nottwil feiern.

Drucken
Teilen

«Es ist nicht allein die beeindruckenden Masse, sondern auch der Inhalt, über den wir uns freuen und den wir Samuel vorlesen», hielt der Vater des verunglückten Wettkandidaten in einer schriftlichen Erklärung mit, die das ZDF veröffentlichte.

Er wolle alle wissen lassen, wie viel Kraft, Trost und Zuversicht die Worte und Anteilnahme oder ähnliche Schicksale ihnen geben. «Wir bedanken uns für jedes Gebet. Trotz der tragischen Situation erfahren wir auch Schönes in unserem Umfeld.»

«Wir werden Weihnachten mit der ganzen Familie im Paraplegiker- Zentrum in der Schweiz feiern.» Der 23-Jährige war am 4. Dezember in der Fernsehsendung «Wetten, dass..?» beim Versuch, mit Sprungfedern über ein Auto zu springen, schwer verunglückt.

Er ist gemäss dem Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) im luzernischen Nottwil Tetraplegiker und wird nie mehr normal gehen können. Er war am 10. Dezember auf Wunsch der Familie ins SPZ verlegt worden. Der 23-jährige befindet sich in stabilem Zustand.

sda