VBL: Die VBL zieht Magnetkarten aus dem Verkehr

Die Verkehrsbetriebe Luzern AG (vbl) schafft die Magnetkarten «VBL-Card» ab – wegen des Integralen Tarifverbunds, der voraussichtlich auf Mitte Dezember 2009 eingeführt wird.

Drucken
Teilen
Zurzeit (noch) in vielen Portemonnaies zu Hause: Die VBL-Magnetkarte. (Bild Nadine Aregger/Zisch)

Zurzeit (noch) in vielen Portemonnaies zu Hause: Die VBL-Magnetkarte. (Bild Nadine Aregger/Zisch)

Wie die VBL AG am Donnerstag mitteilte, muss sie sich mit der Einführung eines Integralen Tarifverbundes an die Infrastruktur der nationalen Verkaufsgeräte anpassen. Da die SBB die Technologie der VBL-Magnetkarten nie kannte, wäre es unrealistisch, dass sich die SBB landesweit an die VBL-Technologie anpassen, heisst es weiter.

Ab 1. Juli 2009 wird die VBL AG deshalb keine Magnetkarten mehr in Umlauf bringen. Als Ersatz bieten sich die bei den SBB und bei PostAuto schon heute üblichen Passepartout-Mehrfahrtenkarten an.

sda