VELOFAHREN: Emmen will sicheres Velofahren fördern

Viele Kinder fahren nicht gut genug Velo. Um dem entgegenzuwirken, stellt die Gemeinde Emmen einen Parcours auf, auf dem Kinder ihr Velokönnen verbessern sollen.

Merken
Drucken
Teilen
Symbolbild Neue LZ.

Symbolbild Neue LZ.

Von Montag, 25. Oktober, bis Freitag, 29. Oktober, haben Schüler aus Emmen die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten beim Velofahren zu verbessern. Zu diesem Zweck stellt die Gemeinde Emmen auf dem «Roten Platz» beim Schulhaus Rüeggsingen einen Velo-Parcours auf. Dort sollen Kinder auf spielerische Art und Weise ihr Velokönnen verbessern. Helme und Velos werden zur Verfügung gestellt, es können aber auch die eigenen Velos benutzt werden.

Mehr Sicherheit beim Velofahren
Dieses Projekt soll die Sicherheit beim Velofahren erhöhen. Studien haben gezeigt, dass viele Kinder nicht gut Velo fahren können. Die Zahl der Velo-Unfälle nimmt stets zu, obwohl immer weniger Kinder mit dem Velo zur Schule fahren. Viele Eltern bringen ihre Kinder aus Angst vor Unfällen mit dem Auto in die Schule, was wiederum Mehrverkehr verursacht und die Unfallgefahr erhöht. Deshalb soll das sichere Velofahren gefördert werden. Wenn der Parcours gut besucht wird, dürften weitere Aktionen dieser Art folgen, schreibt die Gemeinde Emmen in einer Medienmitteilung.

pd/das