Velofahrerin auf Radweg schwer gestürzt

Auf dem Radweg der Reuss entlang kam es am Montagnachmittag zwischen Luzern und Emmen zu einem Unfall. Eine Frau erlitt dabei schwere Verletzungen. Einer der beteiligten Velofahrer fuhr einfach weiter.

Drucken
Teilen

Ein Ehepaar fuhr mit ihren Fahrrädern am Montagnachmittag, um 15.20 Uhr, in Luzern auf dem Xylophonweg (Rad- und Fussweg) der Reuss entlang Richtung Emmen. Auf der Höhe der katholischen Kirche Reussbühl bog ein unbekannter Fahrradfahrer von einer Unterführung kommend in den Xylophonweg ein, um in Richtung Luzern zu fahren. Beim anschliessenden Ausweichmanöver stürzte die 52-jährige Velofahrerin und verletzte sich schwer.

Wie die Luzerner Polizei mitteilt, wurde sie mit dem Rettungswagen des Sanitätsnotrufes 144 ins Luzerner Kantonsspital Luzern gefahren. Ihr 52-jähriger Ehemann erlitt einen Schwächeanfall und wurde ebenfalls hospitalisiert.

Einfach weitergefahren

Der unfallbeteiligte, unbekannte Velofahrer fuhr weiter, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Er wird wie folgt beschrieben: Unbekannter Mann, zirka 60 – 70 Jahre alt, mittlere Statur, graue, mittellange Haare, weisses T-Shirt und weisse Hose. Er fuhr ein älteres Damenfahrrad.

pd/bep

Personen, die Angaben zum unbekannten Fahrradfahrer und zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 248 81 17 in Verbindung zu setzen.