Velofahrerin schwer gestürzt – Zeugen gesucht

Am Donnerstagmorgen ist in Hellbühl eine Velofahrerin schwer gestürzt. Sie zog sich schwere Verletzungen zu. Zur Klärung des Unfallherganges sucht die Luzerner Polizei Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Velofahrerin stürzte auf der Höhe des Sägewerks in Hellbühl. (Bild: map.search.ch)

Die Velofahrerin stürzte auf der Höhe des Sägewerks in Hellbühl. (Bild: map.search.ch)

Eine Radfahrerin wurde am Donnerstag, um zirka 9.30 Uhr, auf der Maltersstrasse in Hellbühl mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden. Aus welchen Gründen die 28-jährige Radfahrerin auf der Höhe Sägewerk Dahinden zu Fall kam, ist laut Mitteilung der Luzerner Polizei noch unklar. Sie wurde durch den Rettungsdienst 144 mit schweren Verletzungen ins Luzerner Kantonsspital Luzern gefahren.

Personen, welche zum Unfallhergang Angaben machen können werden gebeten, sich mit der Luzerner Polizei unter der Telefonnummer 041 / 248 81 17 in Verbindung zu setzen.

pd/bep

Polizei schnappt Raser

Am Donnerstag wurde auf der Neuenkirchstrasse in Emmenbrücke eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Ein 22-jähriger Schweizer wurde dabei mit seinem Auto mit einer Geschwindigkeit von 149 Km/h (erlaubt 80 Km/h) gemessen. Dem Fahrzeuglenker wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde auf der Stelle abgenommen.

pd/bep