Velotour durch die Stadt Luzern

Rund 50 Fahrradfahrer besammelten sich am Schwanenplatz für einen Fahrrad-Umzug. Dieser verlief – mit Ausnahme von Verkehrsbehinderungen und Provokationen – ohne grössere Probleme.

Merken
Drucken
Teilen
Eine Gruppe von Velofahrern - einige davon maskiert - machte am Samstag einen Fahrradausflug durch die Stadt Luzern. (Bild: Keystone)

Eine Gruppe von Velofahrern - einige davon maskiert - machte am Samstag einen Fahrradausflug durch die Stadt Luzern. (Bild: Keystone)

Am Samstag fanden sich um 14 Uhr am Schwanenplatz rund 50 Velofahrer ein. Unter dem Motto «Wir stören nicht den Verkehr, wir sind der Verkehr» machten sich die Zweiradlenker auf den Weg, eine grössere Route durch die Stadt Luzern abzufahren. Nach Angaben der Luzerner Polizei führte diese über die Seebrücke zum Pilatusplatz bis hin zum Löwenplatz, wo sie die Gruppe gegen 15.45 Uhr auflöste. Die Lenker waren mit klingenden Glocken und teilweise mit farbigen Papiermasken im Gesicht unterwegs.

Bei dem Anlass, der von der Polizei begleitet und überwacht wurde, kam es zu leichten Verkehrsregelverletzungen und Verkehrsbehinderungen sowie vereinzelt zu Provokationen mit Autolenkern. Organisiert wurde der Anlass von der linken Gruppierung Lagota. Sachbeschädigungen wurden keine festgestellt.

pd/chg/sth

Die gesamte Route:

Schwanenplatz, Seebrücke, Zentralstrasse, Bundesplatz, Bundesstrasse,
Paulusplatz, Obergrundstrasse, Pilatusplatz, Hirschengraben, Militärstrasse, Gütschstrasse, Baselstrasse, Kreuzstutz, St. Karli-Brücke, Spitalstrasse, Friedentalstrasse, Zürichstrasse, Alpenstrasse, Luzernerhof, Löwenstrasse zum Löwenplatz.