Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Verändertes Einkaufsverhalten bedeutet das Aus für Alberswils Dorfladen

Auch ein Aufruf der Gemeinde hat nicht geholfen: Der Dorfladen in Alberswil wird seine Tore Ende Jahr schliessen. Wer in die Räumlichkeiten zieht, ist noch offen.
Martina Odermatt

Im Dorfladen gemütlich einen Kaffee trinken oder seine Einkäufe erledigen: Das wird ab 2019 in Alberswil nicht mehr möglich sein: Das Lädelisterben macht auch vor Alberswil nicht halt. Der Dorfladen an der Wyssenhausmatte 2 muss schliessen, er rentiert nicht mehr.
Es sei keine einfache Entscheidung gewesen, sagt Brigitte Kunz, die Betreiberin des Ladens. Sie hätten viel unternommen, um die Bevölkerung wieder zurück ins Geschäft zu locken. Vor ein paar Jahren wurde eine Kaffee-Ecke eingebaut, und haben Geschenke oder auch Deko zum Verkauf angeboten, doch an den Zahlen änderte dies wenig. Auch ein Aufruf der Gemeinde im Alberswiler Blättli, wieder vermehrt im Dorfladen einzukaufen, brachte nicht den erhofften Umsatz.

Halbtägige Öffnung stand zur Debatte

«Wir haben uns überlegt, den Laden nur halbtags zu öffnen», sagt Kunz. Das wäre eine praktikable Lösung gewesen, da der Dorfladen und ihr Elektroladen nur durch eine Wand getrennt sind. «Doch wir haben uns dagegen entschieden. Die Zahlen sind eindeutig, eine halbtägige Öffnung ist nicht die Lösung.» Zwar habe die Zusammenarbeit mit lokalen Vereinen gut funktioniert. «Aber das hat leider nicht gereicht», sagt die Betreiberin. Kunz bedauert die Schliessung ihres Geschäfts. «Ich persönlich finde es extrem schade. Man konnte hier immer spontan etwas holen und auch Kontakte pflegen. Das fällt nun weg.» Ähnlich sähen es auch viele ihrer Kunden. Sie könnten nicht begreifen, dass der Dorfladen bald die Läden dichtmachen muss.

Gemeinde wünscht sich wieder Gemischtwarenladen

Die Gemeinde selbst ist wenig überrascht ob der Neuigkeit. Brigitte Kunz habe sie bereits vorgewarnt, dass das Geschäft Ende Jahr seine Tore schliessen könnte. «Den Zeitgeist spürt man auch in Alberswil, die Leute kaufen vermehrt online ein», sagt Gemeindepräsidentin Erika Oberli (CVP) auf Anfrage. Aber: «Wir bedauern die Schliessung sehr. Der Laden war ein Teil der Infrastruktur in Alberswil, der nun wegfällt.» Die Gemeinde habe den Dorfladen stets unterstützt, indem sie die Produkte für Anlässe oder Ähnliches im Dorfladen eingekauft habe. «Mehr als das und der Aufruf im Alberswiler Blättli konnten wir nicht tun», sagt Oberli.
Noch bis Ende Jahr können Leute ihre Einkäufe bei Brigitte Kunz und ihrem Team tätigen.

Wer danach in die Räumlichkeiten zieht, ist noch vollkommen offen. «Am besten fände ich wieder einen Gemischtwarenladen», sagt die Gemeindepräsidentin. «Doch das ist wohl eher unwahrscheinlich.» Brigitte Kunz lässt alle Optionen offen: «Wir haben uns noch keine Gedanken dazu gemacht, was für ein Geschäft die Nachfolge antreten könnte. Wir werden ein Inserat schalten und schauen, welche Interessenten sich melden.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.