VERANSTALTUNG: Tollkühne Seifenkisten-Piloten in Emmen

Beste Rennbedingungen für die zweite Ausgabe des «Ämmer Seifecheschterenne». Wieder sausten rund 50 Kisten die Strecke runter.

Drucken
Teilen
«Michael»: Eine der Seifenkisten. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

«Michael»: Eine der Seifenkisten. (Bild Manuela Jans/Neue LZ)

Ein letztes Mal die Reifen pumpen, die Bremsen anziehen, Helm aufsetzen, und schon gehts los. Rund 100 wagemutige Rennfahrer in fast 50 Seifenkisten zog es am Sonntagmorgen zur Bruder-Klaus-Kirche in Emmen. Dorthin, wo sich der Start des «Ämmer Seifecheschterenne» befand. Gut 2500 Zuschauer säumten die 870 Meter lange Rennstrecke.

Ismail Osman

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Luzerner Zeitung.

Impressionen der Veranstaltung: