Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VERANSTALTUNGEN: Ein guter Rutsch für jeden Geschmack

An Silvester und Neujahr finden in der Region zahlreiche Anlässe statt. Auf ihre Kosten kommen etwa Gläubige, Klassik-Fans und Partygänger, die noch keine Lust auf 2018 haben.
Am 1. Januar findet jeweils ein grosses Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken statt. (Bild: Alexandra Wey/Keystone (Luzern 1. Januar 2014))

Am 1. Januar findet jeweils ein grosses Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken statt. (Bild: Alexandra Wey/Keystone (Luzern 1. Januar 2014))

Der Start ins neue Jahr scheint viele Zeitgenossen in kleine Pyromanen zu verwandeln. Unzählige Raketen, Vulkane, Heuler oder Böller werden im privaten Rahmen an Silvester und Neujahr gezündet. Wer dagegen eher auf grössere, teurere Feuerwerkskörper mit Sprühregen und «Oh!»-Effekt steht, kann am 1. Januar das Neujahrsfeuerwerk über dem Luzerner Seebecken bestaunen. Dieses beginnt um 20 Uhr und dauert 15 Minuten – musi­kalische Begleitung inklusive. ­Finanziert wird das Spektakel von mehreren Hotels, Luzern Tourismus und dem KKL.

Ebenfalls mit der grossen Kelle rühren die Organisatoren des christlichen Anlasses ­Explo in der Messe Luzern an (mehr dazu im oberen Artikel). Am Silvesterabend begeben sich die Teilnehmer mit Kerzen bestückt ins Stadtzentrum für die sogenannte Lichterfeier. Diese beginnt um 17.30 Uhr an der Reuss rund um Kapellbrücke und Rathaussteg. Es gibt Lieder, Gebete und Reden. Auch Bischof ­Felix Gmür nimmt teil, die Organisatoren erwarten mehrere tausend Besucher.

Sich lange im Freien aufzuhalten, ist jedoch nicht jedermanns Sache – auch wenn eher warmes Wetter angesagt ist. Für Outdoor-Muffel gibt es ein reichhaltiges Angebot an Anlässen. Wer an Silvester Lust auf Partys und Konzerte hat, wird beispielsweise hier fündig:

Im Bourbaki findet im Erd- sowie im Untergeschoss ab 22 Uhr die grosse Silvesterparty statt. Eintritt: 20 Franken.

Wer trotz Jahreswechsel lieber in die Vergangenheit als in die Zukunft blickt, ist in der Schüür richtig. Dort findet ab 22 Uhr die 90er-Jahre-Party Flashback statt. Eintritt: 10 Franken.

Elektronische Musik wird am Silvester-Rave ab 21 Uhr in der Viscose in Emmenbrücke auf drei Ebenen gespielt. Eintritt: 30 Franken.

Die Silvesterparty im Vegas Club in Kriens steht unter dem Motto «Alice im Wunderland». Start ist um 22 Uhr, gespielt wird R’n’B. Eintritt: 35 Franken.

Für Liebhaber des französischen Akzents wird im Sedel etwas geboten. Dort tritt um Mitternacht die deutsch-französische Elektropopband Stereo Total auf. Türöffnung ist um 21 Uhr, als Vorband spielen die Acid Amazonians. Eintritt: 30 Franken.

Unter anderem folgende Angebote gibt es für Musikliebhaber, die während des Konzerts lieber sitzen als stehen:

Im Luzerner Theater spielen an Silvester ab 20 Uhr das Opernensemble des Theaters sowie das Luzerner Sinfonieorchester Lieder aus alten Hollywood-Klassikern wie etwa «Singing In The Rain». Danach findet eine Hollywood-Party auf der Bühne, in den Foyers und der Box statt. Um Mitternacht folgt ein Walzer auf dem Theaterplatz. Tickets kosten je nach Platz 50 bis 160 Franken.

Im KKL tritt an Silvester ab 17 Uhr das Zürcher Kammerorchester im Konzertsaal auf. Tickets kosten je nach Kategorie 35 bis 145 Franken. Danach spielt ab 20.30 Uhr das 21st Century Symphony Orchestra zu «Harry Potter and the Chamber of Secrets». Tickets kosten zwischen 40 und 150 Franken.

Das Filmtheater im Verkehrshaus überträgt das Silvesterkonzert der Berliner Philharmoniker. Tickets kosten inklusive Aperitif um 16 Uhr 49 Franken.

Im KKL und im Luzerner Theater finden tags darauf auch Neujahrskonzerte statt. Im KKL spielt das Luzerner Sinfonie­orchester ab 17 Uhr Stücke von George Gershwin. Tickets kosten 25 bis 120 Franken. Im Luzerner Theater kann man um 13.30 und 17 Uhr das Neujahrskonzert der Pro Senectute besuchen. Gespielt werden Volksmelodien aus verschiedenen Ländern. Tickets kosten zwischen 15 und 42 Franken, es sind aber nur noch wenige erhältlich.

Wer einen besinnlichen Rahmen vorzieht, kann in Luzern unter anderem folgende Anlässe in Kirchen besuchen:

In der Jesuitenkirche findet an Silvester um 18.15 Uhr ein klassisches Konzert statt. Gespielt wird Johann Sebastian Bach. An Neujahr wird um 17 Uhr ein Festgottesdienst mit Musik von Mozart durchgeführt.

Die Hofkirche läutet den ­Jahreswechsel an Silvester um 23.15 Uhr mit Turmmusik der Bläserformation der Hochschule Luzern ein, um 23.45 Uhr läuten die Glocken, ab Mitternacht gibt es ein Orgelspiel von Wolfgang Sieber, Bläsermusik und den Neujahrssegen. (std)

Weitere Veranstaltungen zum Jahreswechsel in unserem Event-Kalender »

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.