Vergessene Herdplatte ist Schuld am Brand

Am 5. Oktober ist das Asylwohnheim in Hohenrain vollständig ausgebrannt. Die Brandursache ist nun geklärt.

Drucken
Teilen
Das Asylwohnheim Hohenrain am Tag nach dem Brand. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Das Asylwohnheim Hohenrain am Tag nach dem Brand. (Bild: Pius Amrein / Neue LZ)

Der Brand ist auf eine Fahrlässigkeit beim Kochen zurückzuführen, schreibt die Staatsanwaltschaft Luzern in einer Mitteilung. Eine Bewohnerin hatte die Kochherdplatte angeschaltet und vergessen, diese wieder auszuschalten. Durch die entstandene Hitze gerieten umliegende brennbare Gegenstände in der Küche in Brand.

Das Asylwohnheim brannte in der Folge vollständig aus. Mehrere Bewohner mussten evakuiert und betreut werden. Ein Mann hat sich bei einem Sprung aus dem Fenster schwer verletzt.

pd/rem