Verheirateter Pfarrer soll neuer Leiter werden

Zum ersten Mal in der langen Geschichte der Luzerner Franziskanerpfarrei soll ein verheirateter Theologe die Leitung übernehmen.

Drucken
Teilen
Cornel Baumgartner soll Gemeindeleiter werden. (Bild: pd)

Cornel Baumgartner soll Gemeindeleiter werden. (Bild: pd)

Der Kirchenrat der Luzerner Franziskanerpfarrei stellt dem Grossen Kirchenrat den Antrag, Cornel Baumgartner (55) als Gemeindeleiter zu wählen. Er war bisher als Pastoralassistent in der Pfarrei tätig. Er wäre der erste verheiratete Theologe in der Leitung, wie die Katholische Kirche der Stadt Luzern in einer Mitteilung schreibt.

Die Franziskanerpfarrei sucht bereits seit längerer Zeit eine Nachfolge für Pfarrer Justin Rechsteiner. Rechtsteiner ging im Sommer 2010 in Pension. Die Wahlkommission schlug nun den verheirateten Cornel Baumgartner als Nachfolger vor, weil er die Pfarrei nach Abtritt von Rechsteiner die Kirche «zur Zufriedenheit der Pfarreiangehörigen und der Mitarbeitenden» geführt habe, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die Wahl des Gemeindeleiters findet in der Sitzung des Kirchgemeindeparlaments vom 21. Mai 2011 statt.

pd/sab