VERKEHR: Die Stadt Luzern verliert 42 Parkplätze

Das Parkhaus Frohburg bei der Uni wird ab April saniert. Dadurch fallen 42 der 587 Parkplätze weg. Und Autofahrer müssen künftig tiefer in die Tasche greifen.

Sandro Portmann
Drucken
Teilen
Das Parkhaus Frohburg bei der Uni Luzern wird saniert. (Bild: Google Maps)

Das Parkhaus Frohburg bei der Uni Luzern wird saniert. (Bild: Google Maps)

Das Parkhaus Frohburg wurde vor 31 Jahren gebaut. Nun soll es zum ersten Mal saniert werden. Dafür investiert die SBB als Inhaberin einen Betrag von 2,6 Millionen Franken. «Der grösste Teil des Betrags wird für einen neuen Deckbelag verwendet», sagt Reto Schärli, Mediensprecher der SBB.

Parkieren wird teurer

Das Parkhaus wird auch im Bereich Brandschutz und Technik aufgerüstet. Neu sind dann die Parkfelder mit Sensoren ausgerüstet, welche die freien Felder mit grünen, und die belegten mit roten Leuchten markieren. Laut Schärli wird das Parkhaus insgesamt komfortabler und einige Parkfelder grösser. Diese Bequemlichkeit kostet 42 der insgesamt 587 Parkplätze. Neu stehen den Autofahrern also noch 545 Parkplätze zur Verfügung. Auch wird das Parkieren selber teuerer, wie Schärli sagt. «Es wird eine leichte Preisanpassung geben.» Wie viel der Benutzer dann mehr bezahlen muss sei allerdings noch unklar. Die Sanierung soll den Betrieb des Parkhauses für weitere 15 Jahre gewährleisten.