Verkehr
In der Stadt Luzern stimmt das Volk bald über Parkplätze ab

Erfolg für die Bürgerlichen: Das Referendum gegen die verschärfte Parkplatz-Politik ist zu Stande gekommen.

Robert Knobel
Drucken
Teilen
Strassenparkplätze - hier an der Bundesstrasse - sollen künftig zu Gunsten von Velowegen aufgehoben werden können. Das wollen Bürgerliche verhindern.

Strassenparkplätze - hier an der Bundesstrasse - sollen künftig zu Gunsten von Velowegen aufgehoben werden können. Das wollen Bürgerliche verhindern.

Bild: Patrick Hürlimann

Höhere Gebühren für Dauerparkierer, erleichterter Abbau von öffentlichen Strassenparkplätzen und weniger Privatparkplätze bei Neubauten: Das ist die Stossrichtung des Konzepts Autoparkierung Stadt Luzern, wie es vom Stadtparlament beschlossen wurde. Dagegen hat ein Komitee aus CVP, FDP, SVP und GLP sowie Wirtschafts- und Verkehrsverbänden erfolgreich das Referendum ergriffen. Am Mittwoch wurden rund 1900 Unterschriften bei der Stadt eingereicht (nötig gewesen wären 800). Das Komitee will erreichen, dass die ursprüngliche Version des Konzepts Autoparkierung zur Anwendung kommt. Darin hatte der Stadtrat zwar ebenfalls Verschärfungen vorgesehen, die aber weniger weit gingen als die vom Parlament beschlossenen Massnahmen.