VERKEHR: Schwerer Unfall auf der A2 bei Reiden

Auf der Autobahn A2 ist es zu einem schweren Auffahrunfall zwischen einem Kleinwagen und einem Lastwagen des Unterhaltsdienstes gekommen. Die 73-jährige Automobilistin wurde schwer verletzt.

Merken
Drucken
Teilen
Das Unfallfahrzeug auf der A2 bei Reiden. (Bild Luzerner Polizei)

Das Unfallfahrzeug auf der A2 bei Reiden. (Bild Luzerner Polizei)

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Luzerner Polizei am Mittwochnachmittag auf der A2 vor der Ausfahrt Reiden. In Fahrtrichtung Norden war der Unterhaltsdienst im Bereich der Mittelleitplanke mit Reinigungsarbeiten an der Kanalisation beschäftigt.

Die 73-jährige deutsche Autofahrerin war auf der Normalspur unterwegs, geriet jedoch unverhofft in den abgesperrten Raum des Überholstreifens. Dort kollidierte sie massiv gegen die rechte Heckecke eines abgestellten Lastwagens des Unterhaltsdienstes. Der Kleinwagen kam anschliessen total demoliert auf dem Normalstreifen zum Stillstand.

Die eingeklemmte Frau erlitt schwere Verletzungen und musste durch die Strassenrettung Zofingen aus dem Fahrzeug geborgen werden. Mit der Rega wurde sie ins Kantonsspital Aarau geflogen.

Auf der Autobahn in Fahrtrichtung Norden kam es daraufhin während über vier Stunden zu langen Staus.

pd/das/bac


Das beschädigte Heck des Lastwagens.