Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VERKEHR: Selbstunfälle führten zu Stau auf der A2

Zwei Selbstunfälle während der Hauptverkehrszeit am frühen Dienstagabend haben in der Region Luzern zu kilometerlangen Staus geführt. Zwei Personen wurden verletzt.
Ein Lieferwagen kollidiert mit der Tunnelwand in Eich. (Bild: Luzerner Polizei)

Ein Lieferwagen kollidiert mit der Tunnelwand in Eich. (Bild: Luzerner Polizei)

Gegen 16.15 Uhr fuhr eine Motorradfahrerin in Emmen auf der A2 in Richtung Norden. Aus noch ungeklärten Gründen kam sie zu Fall. Die 52-jährige Lenkerin verletzte sich und wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren. Der Sachschaden beträgt 4000 Franken.

In Eich fuhr kurz vor 16.30 Uhr ein 51-jähriger Lieferwagenlenker auf der A2 in Richtung Norden. Im Tunnel Eich geriet das Fahrzeug ins Schleudern und prallte gegen die Tunnelwand. Der Lieferwagen kam auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Lenker verletzte sich, konnte aber mithilfe von anderen Fahrzeuglenkern sein Fahrzeug verlassen. Er wurde mit dem Rettungsdienst ins Spital gefahren. Der Sachschaden beträgt rund 9000 Franken.

Die beiden Unfälle führten zu massivem Rückstau. Laut Angaben von viasuisse auf einer Länge von zehn Kilometern.

Die langen Staus hatten auch Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr in und rund um die Stadt Luzern. Leserreporter melden viele Verspätungen und Kursausfälle.

hmj/cv/rem/pd/zfo

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.