Verkehr
Stadtluzerner CVP will Parkplätze begrünen

Die CVP-Grossstadträte Roger Sonderegger und Michael Zeier-Rast bitten den Luzerner Stadtrat per Postulat, Parkplätze wo immer möglich zu begrünen oder von Anfang an begrünt zu erstellen.

Drucken
Teilen

(sma) Die Postulanten schreiben, dass viele Parkplätze mit geringen Aufwand begrünt werden könnten, etwa mit Rasengittersteinen. Dies «ohne Komforteinbusse für die Parkierenden und die städtische Bevölkerung». Mit 2500 Franken könnten schätzungsweise ein Parkplatz und damit rund 15 Quadratmeter versiegelte Fläche in eine versickerungsfähige und kühlende Fläche verwandelt werden.

Hintergrund des Anliegens sei das Mikroklima der Stadt Luzern; dieses werde von grossen versiegelten Flächen und kaum absorbierenden Fassaden beeinträchtigt, heisst es im Postulat. Beide Faktoren würden zu Überhitzung und schnellem Regenwasserabfluss vor Ort beitragen. Das wiederum wirke sich negativ auf Komfort und Behaglichkeit der Menschen aus – obwohl versiegelte Flächen auch vorteilhaft sein könnten, da sie ganz unterschiedlich genutzt werden können. (sma)