Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die «Toten Hosen» sorgen für Verkehrsbehinderungen rund um die Luzerner Allmend

Rund 50'000 Besucherinnen und Besucher werden am Konzert der «Toten Hosen» vom 25. August auf der Luzerner Allmend erwartet. An diesem Samstag muss im Stadtzentrum sowie im Grossraum Luzern mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden.
Das Konzert der «Toten Hosen» – hier mit Sänger Campino am Openair St. Gallen 2017 – lockt am 25. August rund 50'000 Zuschauer auf die Luzener Allmend. (Bild: Urs Bucher/Tagblatt)

Das Konzert der «Toten Hosen» – hier mit Sänger Campino am Openair St. Gallen 2017 – lockt am 25. August rund 50'000 Zuschauer auf die Luzener Allmend. (Bild: Urs Bucher/Tagblatt)

Es ist der grösste Konzertanlass dieses Jahres in der Zentralschweiz: Wenn am Samstag, 25. August 2018, «Die Toten Hosen» samt Gäste auf der Allmendwiese auftreten, werden gegen 50'000 Konzertfans anwesend sein. Während des Konzerts wird es zu «Lärmimmissionen» kommen, auch während der Auf- und Abbauzeit (letztere dauert bis 28. August) ist dies möglich.

An diesem 25. August 2018 muss in Luzern und insbesondere rund um die Allmend mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Es wird deshalb dringend empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen, wie die Stadt Luzern am Donnerstag mitteilte

Rucksäcke, Camping und Drohnen sind am Konzert der «Toten Hosen» verboten

Aufgrund von erhöhten Sicherheitsvorschriften lässt der Veranstalter Good News nur noch Bauchtaschen und Gepäckstücke der Grösse DIN A4 (210 x 297 Millimeter) in den Veranstaltungsort zu. Taschen, Rucksäcke und weitere Gegenstände, die nicht den Richtlinien entsprechen, müssen gegen eine Gebühr abgegeben werden. Verboten ist das Campieren auf dem ganzen Veranstaltungsgelände, der Allmend und allen Parkplätzen. Nicht gestattet ist der Einsatz von Drohnen.

Die SBB bieten ein Spezialticket an und organisieren Extrazüge. Zwischen Bahnhof Luzern und Allmend verkehren Shuttlebusse. Diese fahren ab Zentralstrasse. Die Haltestellen Allmend/Messe und Zihlmattweg können in beiden Richtungen nicht bedient werden.

Die VBL-Linie 20 wird ab 13 Uhr eine Ausweichroute fahren: Obergrund – Eichwil – Arsenal – Nidfeld – Ring – Horwerstrasse.

Strassensperrungen in Luzern

Folgende Strassen müssen an diesem Samstag ganz oder teilweise gesperrt werden:

- Die Bahnhofstrasse ist zwischen Bahnhofplatz und Theaterplatz ab 13.30 bis zirka 21 Uhr für den Verkehr gesperrt (Anlieferungen sind möglich).
- Die Zentralstrasse zwischen Bundesplatz und Bahnhofplatz ist von 13 bis zirka 1 Uhr gesperrt.
- Die Horwerstrasse zwischen Obergrundstrasse und Kreisel Allmend ist ab 13.30 bis zirka 1 Uhr gesperrt – Anwohnende haben weiterhin Zufahrt. Der Abschnitt zwischen Kreisel Allmend und Restaurant Schützenhaus bis zirka 5 Uhr morgens für sämtlichen Verkehr gesperrt.
- Der Abschnitt Arsenalstrasse – Eichwaldstrasse ist von 13 bis zirka 1 Uhr nur durch Anstösser befahrbar.
- Auf der Eichwaldstrasse ab Obergrundstrasse bis Horwerstrasse gilt von 12 bis zirka 1 Uhr Einbahnverkehr Richtung Horwerstrasse.
- Auf der Moosmattstrasse ab Voltastrasse bis Kreisel Allmend ist die Zufahrt nur für Anstösser erlaubt.

Kostenpflichtiges Park & Ride-Angebot in Emmen

Auf der Allmend werden keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Im Bereich des Flugplatzes Emmen werden Park & Ride-Anlagen (P&R) eingerichtet. Die Konzertparkplätze P&R sind ab den Autobahnausfahrten signalisiert. (pd/zim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.