Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VERKEHRSBETRIEBE LUZERN: Konflikte mit Velos sind an der Tagesordnung

Ein betrunkener Velofahrer prallt mit einem Bus zusammen stirbt später im Spital. Der Fall liegt beim Kantonsgericht. Die VBL fürchten ein Präzedenzurteil.
Lena Berger
Eng: Ein Velo wird am Luzerner Schweizerhofquai von einem Linienbus überholt. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Eng: Ein Velo wird am Luzerner Schweizerhofquai von einem Linienbus überholt. (Bild: Eveline Beerkircher / Neue LZ)

Es war der Pfingstmontag 2010 als der Unfall passierte. Der Beschuldigte Chauffeur fuhr mit seinem Bus der Verkehrsbetriebe Luzern (VBL) auf der Luzernerstrasse in Kriens. Zwischen den Haltestellen Kupferhammer und Grosshof, überholte er einen Velofahrer. Dieser stürzte und zog sich schwerste Kopfverletzungen zu, denen er im Spital erlag. Die Verteidigung behauptet, der stark betrunkene Velofahrer sei selbst ins Schwanken gekommen und so unter den Bus geraten. Die Staatsanwaltschaft hingegen behauptet, der Bus habe beim Überholen nicht genügend Abstand gehalten.

VBL stehen hinter Mitarbeiter

Unabhängig vom Ausgang des Verfahrens ist VBL-Direktor Norbert Schmassmann überzeugt, dass der seit über 30 Jahren als Chauffeur tätige Mann «nach bestem Wissen und Gewissen» gehandelt hat. «Wenn das Kantonsgericht das Urteil bestätigen würde, können wir von unseren Chauffeuren kaum mehr erwarten, dass sie sich darum bemühen, den Fahrplan einzuhalten», warnt er. Darunter dürfte die Pünktlichkeit der Busse massiv leiden. Konflikte zwischen Bussen und Velofahrern seien in Luzern an der Tagesordnung. Besonders auf schmalen Strassen ohne Radstreifen oder wenn – wie am Schweizerhofquai – kurz vor einer Haltestelle ein Radstreifen ende.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.