Verkehrschaos nach Unfall auf Autobahn A14

Auf der Autobahn A14 in Buchrain fuhr ein Auto gegen die Autobahnböschung. Der Wagen überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Es kam zu erheblichen Behinderungen im Morgenverkehr.

Drucken
Teilen
Das Unfallauto blieb auf dem Dach auf der A14 liegen. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Unfallauto blieb auf dem Dach auf der A14 liegen. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Unfallauto blieb auf dem Dach auf der A14 liegen. (Bild: Luzerner Polizei)

Das Unfallauto blieb auf dem Dach auf der A14 liegen. (Bild: Luzerner Polizei)

Am Montagmorgen, ca. 6:30 Uhr, fuhr ein Autolenker auf der Autobahn A14 von Zug Richtung Luzern. In Buchrain geriet das Auto aus noch ungeklärten Gründen rechts gegen die Autobahnböschung, wie die Luzerner Polizei mitteilte.

Das Auto überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Lenker wurde nicht verletzt. Beim Unfall entstand laut Polizeiangaben ein Sachschaden von ca. 18’000 Franken.

Der Unfall führte zu erheblichem Rückstau auf der Autobahn A14 in beiden Richtungen, auf der Autobahn A2 zwischen Emmen-Nord und der Verzweigung Rotsee sowie den umliegenden Hauptstrassen.

pd/zim

Der Unfall führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr. (Bild: Luzerner Polizei)

Der Unfall führte zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Morgenverkehr. (Bild: Luzerner Polizei)