VERKEHRSHAUS: Hautnah dran an Afrikas Elefanten im Imax

Im Luzerner Imax kommt die 3D-Technologie nun auch bei Tier- und Naturfilmen vermehrt zum Einsatz. Am 17. September startet «African Adventure 3D».

Drucken
Teilen
Elefant im Anmarsch. (Still aus dem Film)

Elefant im Anmarsch. (Still aus dem Film)

«Erleben Sie eine unvergessliche 3D Safari durchs Okavango Delta, ein 20'000 Quadratkilometer grosses Binnendelta im Norden Botswanas», heisst es im Werbtext des Films. Dank 3D kämen die Zuschauer auf dem Geländewagen, im Propellerboot und im Mokoro, einem urtümlichen Einbaum-Kanu, dem Grosswild, ganz nah. Sie erleben die Löwen bei der Wildschweinjagd, tauchen in eine mysteriöse Unterwasserwelt und beobachten riesige Flusspferde beim Baden.

Der 40-minütige Film wurde unter anderem von Ben Strassen («Fly Me to the Moon») produziert und ist nach «Wild Ocean 3D» der zweite Naturfilm, der in 3D im Imax in Luzern gezeigt wird.

scd

Trailer von «African Adventure 3D»: