VERKEHRSPOLITIK: Krienser Stauinitiative wird zurückgezogen

Das Komitee für ein staufreies Kriens hat seine Volksinitiative zurückgezogen.

Drucken
Teilen
Das Zentrum von Kriens soll vom Verkehr entlastet werden. In diesem Punkt sind sich Initianten und Einwohnerrat einig. (Bild: Corinne Glanzmann (Kriens, 29. Juni 2017))

Das Zentrum von Kriens soll vom Verkehr entlastet werden. In diesem Punkt sind sich Initianten und Einwohnerrat einig. (Bild: Corinne Glanzmann (Kriens, 29. Juni 2017))

Zuvor hatte der Einwohnerrat eine Dringliche Motion von FDP und CVP überwiesen. Sowohl Überweisung als auch Rückzug waren nur Formsache. Die beiden Parteien hatten mit dem Komitee eine entsprechende Vereinbarung getroffen.

Die Motion enthält im Kern die gleichen Forderungen wie die Initiative. Nämlich, dass alle Verkehrsträger gleich behandelt und die Kapazitäten des Strassennetzes nicht reduziert werden. Im Gegensatz zur Initiative verlangte der Vorstoss jedoch keinen Umfahrungstunnel für Kriens.

cgl