Verschmutzter Bach: 4000 Forellen verendet

In Horw sind im Dorfbach wegen einer Gewässerverschmutzung rund 4000 Forellen verendet. Die Ursache ist bisher noch nicht bekannt.

Drucken
Teilen
Eine tote Forelle im Dorfbach von Horw. (Bild: Kantonspolizei Luzern)

Eine tote Forelle im Dorfbach von Horw. (Bild: Kantonspolizei Luzern)

Kurz vor 8 Uhr wurde die Gewässerverschmutzung gemeldet, wie die Luzerner Polizei mitteilt. Die Polizeibeamten fanden im Dorfbach auf einer Strecke von 1,2 Kilometern - ab Höhe Schulhausstrasse bis zur Einmündung in den See - zirka 4000 tote Bachforellen jeglicher Grösse. 

Zur Zeit ist unklar, wie es zu Gewässerverschmutzung kam. Die Luzerner Polizei klärt dies zusammen mit dem kantonalen Fischereiaufseher und der Dienststelle Umwelt und Energie ab.

pd/ks