VERSCHMUTZUNG: Ölverlust auf einer Strecke von 60 Kilometern

Am Dienstagabend hinterliess ein Fahrzeug eine Ölspur, die von Bern via Emmental/Oberaargau bis in den Kanton Luzern führt. Der Verursacher ist bislang unbekannt.

Drucken
Teilen

Am Dienstag um 22.25 Uhr ging bei der Kantonspolizei Bern eine Meldung ein, wonach Verkehrsteilnehmer im Bereich des Berner Bahnhofplatzes eine Ölspur festgestellt hatten. Patrouillenfahrzeuge konnten die von einem unbekannten Fahrzeug stammende Spur von Bern via Krauchthal, Oberburg, Hasle und Huttwil bis zum luzernischen Zell verfolgen. Das sind rund 60 Kilometer. Dort verlor sich die Ölspur, wie es in einem Communiqué heisst.

An den Stellen, an denen das Verursacherfahrzeug nur langsam fahren konnte oder anhalten musste, hinterliess es mehr oder weniger grosse Öllachen. Zur Fahrbahnreinigung mussten an mehreren Orten die Wehrdienste aufgeboten werden.

Das Verursacherfahrzeug konnte bis anhin nicht ermittelt werden. Daher bittet die Kantonspolizei Bern den betreffenden Fahrzeuglenker oder andere Personen, die sachdienliche Angaben machen können, sich unter der Telefonnummer 031 634 47 90 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

scd