VERSTEIGERUNG: 300'000 Franken für Einsteins Doktor-Urkunde

Das Luzerner Auktionshaus Fischer hatte ein besonderes Stück im Angebot: die Doktoratsurkunde von Albert Einstein. Sie ging für über 300'000 Franken weg.

Drucken
Teilen
Auktionator Kuno Fischer zeigt die Doktoratsurkunde von Albert Einstein. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Auktionator Kuno Fischer zeigt die Doktoratsurkunde von Albert Einstein. (Bild Corinne Glanzmann/Neue LZ)

Die Versteigerung der Doktoratsurkunde des weltberühmten Physikers und Nobelpreisträgers Albert Einstein bildete den Höhepunkt der Auktion vom Montag. Das Stück Papier wurde auf 20'000 bis 30'000 Franken geschätzt. Der Preis schnellte während der Versteigerung aber rasch in die Höhe. Schliesslich fiel der Hammer nach rund zehn Minuten bei 256'000 Franken. Den Zuschlag erhielt ein Bieter, der sich per Telefon an der Auktion beteiligt hatte. 

Mit der Kommission für den Auktionator kostet ihn die Urkunde 300'960 Franken. Über den neuen Besitzer gibt Auktionator Kuno Fischer keine Auskunft. «Es handelt sich um einen internationalen Sammler. Die Urkunde wird nicht in der Schweiz bleiben», sagt er nur.

Roger Rüegger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Luzerner Zeitung.