VIDEOÜBERWACHUNG: Beizer filmen zum Teil illegal

Immer mehr Wirte lassen aus Sicherheitsgründen ihre Gaststätten durch Videokameras überwachen. Doch die Gäste wissen das oft nicht.

Merken
Drucken
Teilen
Überwachungskameras erhitzen viele Gemüter, aber zeigen ihre Wirkung. Auch wenns nur - wie hier - eine Attrappe ist. (Bild Daniela Bellandi / Neue SZ)

Überwachungskameras erhitzen viele Gemüter, aber zeigen ihre Wirkung. Auch wenns nur - wie hier - eine Attrappe ist. (Bild Daniela Bellandi / Neue SZ)

Nicht alle Gastrounternehmer informieren ihre Kunden, dass das Lokal videoüberwacht ist. Fehlt dieser Hinweis, verstösst das gegen das Datenschutzgesetz.

Ein Kunde, der jüngst in einem Luzerner Restaurant per Zufall von der Überwachung erfuhr, erklärt empört: «Ich fühlte mich in meiner Privatsphäre verletzt!» Ähnlich argumentiert auch Ruedi Stöckli, Präsident von Gastro Luzern. Doch die Wirte und Betreiber überzeugt die Wirkung der Kameras; sie seien in der Tat ein brauchbares Instrument.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Sonntag in der Zentralschweiz am Sonntag.

eer.