Viel Aktion und Spass auf 25 Kilometern

Bei schönem Wetter strampeln und pedalen am 19. August bis zu 35'000 Personen rund um den Baldeggersee. Zudem warten die Organisatoren des Slowup Seetal mit einer Premiere auf.

Drucken
Teilen
Wie vor zwei Jahren, werden am 19. August wieder Tausende in Hochdorf erwartet. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Wie vor zwei Jahren, werden am 19. August wieder Tausende in Hochdorf erwartet. (Bild: Philipp Schmidli / Neue LZ)

Rund um den Baldeggersee lassen sich heuer Velofahren und Inlineskaten mit einer autofreien «Spritztour» verbinden – der 4. Slowup Seetal steht bevor. Die Strecke rund um den Baldeggersee ist von 10 bis 17 Uhr gesperrt. Die vierte Ausgabe steht unter dem Motto «Film ab – du bist der Star!».

«Die wunderbare Naturlandschaft, die historischen Gebäude, welche entlang der Strecke zu sehen sind, sowie das Zusammenspiel zwischen Licht, Wolken und Luft werden ein einmaliges Erlebnis», kommt OK-Präsident Daniel Elmiger ins Schwärmen. Claudia Balzli-Leone, Geschäftsführerin des slowUp Seetal, fügt an: «Der Film lebt vor allem von den Menschen, die an diesem Tag unterwegs sind und ebenfalls eine Hauptrolle spielen. Das Drehbuch ist von der Natur geschaffen und die Abwechslung kommt mit dem Mitradeln».

20'000 bis 35'000 Personen

Zum Hochgenuss tragen die zahlreichen Gastro-Betreiber entlang der Strecke bei. Der Garant für einen riesigen Publikumsaufmarsch ist das Wetter. «Wir können nicht von einer bestimmten Besucherzahl ausgehen. Deshalb rechnen wir zwischen 20`000 und 35`000 Personen», sagt Thomas Kathriner, der mit seinem Stab und den vielen Helfern dafür sorgt, dass dem slowUp nichts im Wege stehen wird. Bei Unklarheiten können sich die Anstösser unter der Hotline 0800 00 6280 erkundigen.

«Der diesjährige slowUp wäre ohne die grosszügige Unterstützung der Sponsoren und Partner nicht möglich gewesen», sagen der Sponsoring-Verantwortliche Hans-Peter Racheter und Daniel Bregenzer, Leiter des Ressorts Finanzen. Zu den grossen Herausforderungen zählen laut Mitteilung zudem die Koordination und Dispositionen des gesamten slowUp Materials. Kehrichtentsorgung, Toiletten, Sonnenschirme, Getränke und vieles mehr müssen schon Tage vor dem Anlass organisiert werden.

pd/rem

Hinweis:
Weitere Infos auf www.slowup-seetal.ch