Viel zu schnell unterwegs: Zwei Männer müssen den Führerausweis abgeben

In Rain und Schötz waren zwei Männer mit mehr als 40 Stundenkilometer zu schnell unterwegs: Die Luzerner Polizei entzieht ihnen den Führerausweis. 

Drucken
Teilen

Ein 36-jähriger Mann aus Russland fuhr am Samstag zwischen Hildisrieden und Rain mit 129 km/h. Erlaubt sind 80. Der Mann stand gemäss Luzerner Staatsanwaltschaft zudem unter Drogeneinfluss. Ein Schnelltest reagierte positiv auf Cannabis. 

Am Montag hielt die Polizei in Schötz zudem einen 45-jährigen Mann aus Portugal an. Er war in der 60-er Zone mit 108 Stundenkilometer unterwegs. 

Beiden Personen wurde der Führerausweis abgenommen. Das Strassenverkehrsamt des Kantons Luzern wird nun über die Dauer des Ausweisentzugs und weitere Massnahmen entscheiden. Das teilte die Luzerner Staatsanwaltschaft am Dienstag mit. (kuy)