Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vier Wochen lang mehr Starts und Landungen auf dem Militärflugplatz Emmen

Der Militärflugplatz Emmen übernimmt für vier Wochen die Funktion des Hauptjetflugplatzes der Schweizer Luftwaffe. Zudem wird die Pistenquerung Kolbenweg definitiv geschlossen.
Ein Pilot sitzt in einem F5-Tiger auf dem Militärflugplatz Emmen. (Bild: Alexandra Wey/Keystone, 15. Mai 2018.

Ein Pilot sitzt in einem F5-Tiger auf dem Militärflugplatz Emmen. (Bild: Alexandra Wey/Keystone, 15. Mai 2018.

(zim/pd) Nach gut vier Wochen Pistensperre mit intensiven Bau- und Unterhaltsarbeiten übernimmt der Militärflugplatz Emmen ab heute Montag bis am 22. August die Funktion des Haupteinsatz-Flugplatzes der Schweizer Luftwaffe für Trainings- und Luftpolizeieinsätze mit dem Flugzeugtyp F/A-18. Aus diesem Grund wird es in diesen Wochen zu vermehrten Starts und Landungen mit entsprechender Lärmentwicklung kommen, wie das Flugplatzkommando Emmen der Schweizer Luftwaffe mitteilt. Die anderen Militärjetflugplätze der Schweiz sind in dieser Zeit für Unterhaltsarbeiten geschlossen respektive dienen als Ausweichflugplatz.

Nach Absprachen mit der Gemeinde Emmen wird zudem aus Sicherheitsgründen der direkte Übergang über die Piste, der Kolbenweg, per sofort definitiv geschlossen. Als Alternative steht der Wanderweg um die Flugplatzanlagen zur Verfügung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.