Vierwaldstättersee
Nach zwei Jahren: Schiffstation Tellsplatte wird wieder angefahren

Ab kommendem Sonntag ist die Tellsplatte wieder per Schiff erreichbar. Die Sanierung hat mehr als eine halbe Million Franken gekostet.

Merken
Drucken
Teilen
Ab Januar wieder für Schiffe erreichbar: die Schiffstation Tellsplatte.

Ab Januar wieder für Schiffe erreichbar: die Schiffstation Tellsplatte.

Bild: Urs Flueeler / KEYSTONE

(zgc) Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees (SGV) kann am 13. Dezember die Schiffstation Tellsplatte wieder anfahren. Dies teilt sie in einer Medienmitteilung knapp zwei Jahre nach der Schliessung der Station mit.

Am Sonntag um 13.16 Uhr wird das erste Kursschiff von Flüelen her die Tellsplatte erreichen. Zweimal täglich bedienen die Schiffe der SGV AG die Station Tellsplatte, im Sommer bis zu neunmal pro Tag. Rund 6'000 Personen steigen bei der Tellsplatte ein oder aus.

Aus Sicherheitsgründen geschlossen

Im Januar 2019 wurde die Schiffstation Tellsplatte aus Sicherheitsgründen geschlossen. Eine Prüfung hatte damals ergeben, dass der bauliche Zustand der Schiffstation die Betriebssicherheit gefährden könnte. Der Grund: Witterung und Wellengang haben dem circa 100-jährigen Bau zugesetzt.