Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

VIERWALDSTÄTTERSEE: SGV mit knapp 12 Prozent weniger Passagieren

Auf Schweizer Seen und Flüssen sind im vergangenen Jahr 11,9 Millionen Passagiere transportiert worden: Auf dem Vierwaldstättersee waren im 2013 knapp zwölf Prozent weniger Passagiere an Bord der Schiffe der SGV.
Ein Schiff auf dem Vierwaldstättersee. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Ein Schiff auf dem Vierwaldstättersee. (Bild: Corinne Glanzmann / Neue LZ)

Grund für den Rückgang der Passagierzahlen dürften einerseits das nasse Wetter im Frühling und Herbst sowie die einmalige Jubiläumsaktion der Grossbank UBS zu ihrem 150. Geburtstag im Jahr 2012 gewesen sein. Mit einer Fahrleistung von 2,423 Millionen Schiffskilometern wurde schweizweit der Vorjahreswert dagegen in etwa erreicht.

Am meisten Passagiere wurden mit 2,196 Millionen auf dem Vierwaldstättersee befördert. Dies entspricht einem Rückgang um 11,8 Prozent im Vorjahresvergleich. Zum Vergleich: Auf dem Genfersee wurden 2,183 Millionen Passagiere registriert, 3,7 Prozent weniger als im Vorjahr. Die Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen verzeichnete mit 2,029 Millionen Passagieren einen Rückgang um 4,4 Prozent.

Hallwilersee mit mehr Passagieren an Bord unterwegs

Als einzige konnten die Schifffahrtsgesellschaft Hallwilersee und die Navigazione Lago Maggiore ihre Passagierzahlen steigern. Auf dem Hallwilersee wurden 135'000 Passagiere oder 3,0 Prozent mehr als im Vorjahr befördert. Auf dem Langensee stieg die Zahl der beförderten Passagiere um 2,7 Prozent auf 489'000.

Auf den Plätzen vier und fünf folgen der Zürichsee mit 1,678 Millionen Passagieren (minus 3,9 Prozent) und die Schifffahrt Berner Oberland (BLS) mit 1,015 Millionen Passagieren (minus 1,5 Prozent).

Den grössten Rückgang verzeichneten Bielersee und Aarefahrt mit einem Minus von 23,4 Prozent oder 312'000 beförderten Passagieren. Auf dem Neuenburger- und Murtensee bedeuteten die 257'000 beförderten Passagiere einen Rückgang um 14,6 Prozent. Auf dem Bodensee sanken die Frequenzen um 15,2 Prozent auf 518'000 Passagiere.

sda

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.