Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Interview

Vital Burger (54)

Bürgerbewegung Forum Emmen, Ökonom und Rechtsanwalt
Beatrice Vogel

Vital Burger kandidiert für einen der zwei freien Sitze im Emmer Gemeinderat. Wir haben ihn unter anderem gefragt, wie Emmen mit dem Wachstum umgehen soll und wie die Gemeinde die Lebensqualität ihrer Bevölkerung verbessern kann.

Vital Burger auf einem Elektromotorrad. Bild: PD

Vital Burger auf einem Elektromotorrad. Bild: PD

Emmen befindet sich in einer finanziellen Krise. Wo sehen Sie Lösungsansätze für die Finanzprobleme?

Die Gründung einer gemeindeeigenen Bank steht für mich im Vordergrund, von der wir mit 5 Franken Einlage zins- und kostenlos 95 Franken Geld für Investitionen schöpfen können. Unser Lebensraum muss qualitativ gestaltet werden, so dass er attraktiv für leistungsbereite Emmer wird. Die Emmer Wertschöpfung muss auf allen Gebieten in Emmen bleiben.

Emmen wächst, was Auswirkungen auf die Infrastruktur, aber auch auf die Sozial- und Gesundheitskosten hat. Wie sollte die Gemeinde Ihrer Meinung nach mit dem Wachstum umgehen?

Wir brauchen kein quantitatives, sondern qualitatives Wachstum. In Emmen haben wir beispielsweise ein einmalig schönes Alpenpanorama und eine hervorragende Zentrumslage. Emmen hat sich bisher nur miserabel verkauft.

Wie kann die Gemeinde Emmen die Lebensqualität für ihre Bevölkerung verbessern und für Neuzuzüger attraktiver werden?

Arbeiten und Wohnen in Emmen muss wieder Spass machen. Die unser Dorf durchschneidende Autobahn muss weg, der ursprüngliche Bypass via Littauerboden wird uns entlasten. Emmenbrücke wird in 20 Jahren das Zentrum der Region Luzern werden.

Welche politischen Schwerpunkte, die Sie als Gemeinderat vorantreiben möchten, sind Ihnen persönlich wichtig?

Ein Macher werde ich sein. Von Politik und Politikern halten wir vom Forum Emmen nicht viel. Viele Politiker, die wir erlebt haben, sind offenbar korrupt oder für ihre Aufgaben nicht geeignet. Wir wollen die guten Kräfte und die erste Garde Emmer zum Mitmachen in der Gemeinde animieren.

Welche persönlichen Qualitäten bringen Sie für das Gemeinderatsamt mit?

Ich gelte als unbestechlich, liebe die Arbeit, konnte viele Lebensformen auf der Welt studieren und habe einiges aufgegleist. Ich habe verschieden universitäre und handwerkliche Ausbildungen und spreche mehrere Sprachen. Die Sanierung der von den Parteien abgewirtschafteten Gemeinde Emmen reizt mich.

Was sagen andere über Vital Burger?

Sigisbert Regli, Präsident SP: «Vital Burger ist ein Mann mit sprühenden Ideen, ein Daniel Düsentrieb. Ich zweifle allerdings an seinem Rückhalt in der Bevölkerung.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.