VITZANU: Rigi Bahnen AG erhöht ihr Aktienkapital

Am 10. Juni hat die General­versammlung der Rigi Bahnen AG stattgefunden. Die Aktionäre stimmten zu, das Aktienkapital um 2 Millionen Franken zu erhöhen.

Drucken
Teilen
Verwaltungsratspräsident Robert Jung an der GV der Rigi Bahnen AG. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Verwaltungsratspräsident Robert Jung an der GV der Rigi Bahnen AG. (Bild Erhard Gick/Neue SZ)

Dies gibt die Rigi Bahnen AG in einer Medienmitteilung vom Freitag bekannt. Die Zeichnungsfrist startet am 6. Juli und endet am 31. Dezember 2009.

Der Verwaltungsrat damit ist ermächtigt, jederzeit bis zum 9. Juni 2011 das Aktienkapital um maximal zwei Millionen Franken zu erhöhen durch die Ausgabe von maximal 400'000 voll zu liberierenden Namenaktien.

Die finanziellen Zuschüsse aus der Aktienzeichnung werden vor allem zur Realisierung von zwei grossen Investitionsvorhaben verwendet. Dies sind die Bahnhofsneubauten in Goldau und Rigi Kaltbad, welche in den kommenden Jahren ein Brutto-Investitionsvolumen von über 17 Millionen Franken umfassen. Damit soll die nachhaltige Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Vitznau-Rigi-Bahn und Arth-Rigi-Bahn sichergestellt werden, wie der Medienmitteilung weiter zu entnehmen ist.

ost