VITZNAU: Mädchen auf Fussgängerstreifen angefahren

Beim überqueren der Seestrasse in Vitznau ist ein Mädchen auf dem Fuss­gängerstreifen von einem Rennvelo angefahren worden. Der Velolenker fuhr weiter – hat sich aber in der Zwischenzeit gemeldet.

Drucken
Teilen
(Symbolbild Neue LZ)

(Symbolbild Neue LZ)

Am Montag, 9. August, überquerte ein 10-jähriges Mädchen um 17 Uhr in Vitznau auf der Seestrasse den Fussgängerstreifen beim Restaurant Rütli. Zum gleichen Zeitpunkt kam aus Richtung Gersau ein Velolenker mit einem Rennrad gefahren. Die beiden prallten zusammen und stürzten, wie die Luzerner Polizei am Dienstag mitteilte. Das Mädchen erlitt dabei mittelschwere Verletzungen. Es wurde nach einem Arztbesuch ins Kinderspital Luzern eingeliefert.

Der Velofahrer hat sich beim Sturz im Gesicht verletzt. Er fuhr nach einem kurzen Gespräch weiter, ohne seine Angaben zu hinterlassen. Am Dienstag hat sich der Velofahrer beim Polizeiposten Weggis gemeldet, wie die Kantonspolizei Schwyz am Mittwoch mitteilte.

pd/zim