VITZNAU: Rigi Bahnen verabschieden legendäre «Lok 7»

Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Verkehrshauses Luzern verkehrte die «Dampf-Lok Nr. 7» für ein halbes Jahr auf dem Schienennetz der Rigi Bahnen.

Drucken
Teilen
Die 136-jährige «Lok 7» auf dem Weg Richtung Rigi-Kulm. (Bild pd)

Die 136-jährige «Lok 7» auf dem Weg Richtung Rigi-Kulm. (Bild pd)

Nun kehrt die «alte Dame» (Baujahr 1873) am Donnerstag auf der Strasse von Vitznau zurück ins Verkehrshaus Luzern.

Nach einer gründlichen Revision verkehrte die «Lok 7» ab 21. Mai, dem 192. Geburtstag von Niklaus Riggenbach, bis Ende September regelmässig auf dem Streckennetz der Vitznau- und Arth-Rigi-Bahn, wie die Rigi Bahnen in einer Medienmitteilung schreiben.

In dieser Zeit absolvierte die 136-jährige Dampf-Lok rund 2'000 Kilometer, beförderte 5'000 Gäste auf die Rigi und zurück und transportierte 10'700 Personen auf Pendelfahrten zwischen Rigi-Staffel und Rigi-Kulm.

Laut Medienmitteilung war das Echo der Rigi-Gäste riesig: Hunderte von Fotografen benutzten die seltene Gelegenheit, die weltweit einzige noch betriebsfähige Zahnraddampflok mit stehendem Kessel unter Dampf auf Fotos oder Filmen festzuhalten.

Auf der Strasse von Vitznau ins Verkehrshaus Luzern
Der Rücktransport der «Lok 7» startet am Donnerstag um 7 Uhr in Vitznau mit den Verladevorbereitungen. Um 9 Uhr begibt sie sich auf den Weg über die Route Vitznau, Küssnacht, Adligenswil, Ebikon nach Luzern, wo sie um cirka 11 Uhr im Verkehrshaus eintreffen wird.

get